Aktuelles

Ball des Sports - Sportlerehrung im würdigen Rahmen

Unter dem Motto „Blickpunkt Rio“ fand am Freitag, dem 18.03.2016 der Ball des Sports seine nunmehr neunte Auflage. Umrahmt von einem kurzweiligen Showprogramm wurden im Leunaer cCe die besten Männer, Frauen, Mannschaften sowie Nachwuchssportler ausgezeichnet.
Moderator Stephan Baier (Radio Brocken) führte wortgewandt und humorvoll durch den Abend. Zu Beginn erlebten die 390 Ballgäste mit einem Kurzfilm zur breitensportlichen Vielfalt des Saalekreises eine gelungene Premiere. Die Tanzgruppe Merseburg-Meuschau rundete den Auftakt mit „Bäuerin sucht Mann“ ab. Im Anschluss stellten sich der Landrat, Herr Frank Bannert, und die KSB-Präsidentin, Frau Angela Heimbach, dem traditionellen Smalltalk. Schließlich wurde nach und nach das Geheimnis um Sieger und Platzierte der Sportlerwahl gelüftet, wobei „Wiederholungstäter“ aber auch echte Newcomer im Rampenlicht standen. Zwischen den einzelnen Ehrungen verzauberten die TABEA-Gymnastinnen mit drei verschiedenen Showeinlagen das Publikum. Nachdem alle Gewinner verkündet waren, zeigten die „Artishocks“ aus Naumburg eine mitreißende Breakdance-Vorführung.  Danach war das Buffet der "Lauchstedter Gaststuben" der absolute Anziehungspunkt. Schließlich gehörten die weiteren Stunden der Partyband „Kaesslight“, die wie immer für eine ausgelassene Stimmung sorgten. Nur unterbrochen von der Verlosung der zehn Hauptpreise im Rahmen der beliebten Tombola „Katze im Sack“.
Unterstützung bei dieser Veranstaltung fand der KSB wie immer bei der Mitteldeutschen Zeitung, dem Landkreis und zahlreichen Förderern. Hierfür möchten wir uns bei Allen ganz herzlich bedanken.
Sportler des Jahres 2015:
Juniorinnen – Jessica Löschke – Skilanglauf – TSV Leuna e.V.
Junioren – Jonathan Cierpinski – Leichtathletik – SG Spergau e.V.
Juniorteam – Berger/Harnisch – 2er Kunstfahren – VfH Mücheln 1951 e.V.
Frauen – Carola Ruwoldt – Schwimmen – Schwimmverein Merseburg e.V.
Männer – Fabian Borggrefe – Leichtathletik – SG Spergau e.V.
Mannschaft – Behling/Becker – Kanuslalom – MSV Buna Schkopau e.V.
Eine Übersicht aller dem KSB gemeldeten Erwachsenen-Sportler, die im Jahr 2015 mindestens Landesmeister geworden sind, finden Sie hier. Diese Sportlerinnen und Sportler wurden duch den Landrat und die KSB-Präsidentin im Rahmen des Balls mit einem Ehrenpräsent ausgezeichnet.
Das Gesamtergebnis der 22. MZ-Sportlerumfrage ist hier bereitgestellt.
Bilder: Album 1 - Album 2
21.03.2016 - KSB
 

Merseburger Kinder- und Jugendsportbroschüre liegt vor

Im Rahmen des Projektes „Merseburger Kindersport (MERKS)“ hat die Stadt Merseburg in Zusammenarbeit mit dem Kreissportbund Saalekreis e.V. eine Kinder- und Jugendsportbroschüre erstellt, diese an alle Grundschüler verteilt und in den Kindertagesstätten ausgelegt. Mit der Broschüre steht Eltern eine grundlegende Übersicht der Sportangebote im Kinder- und Jugendsportbereich der Merseburger Sportvereine zur Verfügung. Merseburger Sportvereine, die Kinder- und Jugendsport anbieten, wurden dazu angefragt.
Eltern erfahren Wissenswertes zu 13 verschiedenen Sportarten, zu Angeboten, Trainingsinhalten/-zeiten und Ansprechpartner. Mitmachen können alle Jungen und Mädchen, die das für die jeweilige Sportart erforderliche Alter haben. Zur besseren Übersicht ist ein Sportstättenverzeichnis mit Stadtplan enthalten. [Broschüre]
21.03.2016 KSB

 

Information zum Hauptausschuss am 04.04.2016 in Merseburg

Wir machen darauf aufmerksam, dass alle fristgerecht eingereichten Anträge in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Saalekreis e.V. (Roßmarkt 15, 06217 Merseburg) eingesehen werden können. Dies kann während unserer allgemeinen Sprechzeiten (Mo – Do von 07.00 bis 16.00 Uhr, Fr von 07.00 bis 13.00 Uhr) geschehen, aus organisatorischen Gründen empfehlen wir eine telefonische Terminabsprache.
17.03.2016 – KSB
 

Ausbildung zum „Kinderschutzbeauftragten im Sportverein“

Der Ju-Jitsu Sachsen- Anhalt e.V. bietet in Zusammenarbeit mit dem SSB Halle und KSB Saalekreis eine Ausbildung zum Kinderschutzbeauftragten an.
Termine sind 08./09.April und 16./17.September 2016, jeweils freitags 18:00 – 21:00 Uhr und samstags 09:00 – 18:00 Uhr im Gemeindezentrum Peißen (06188 Landsberg/ OT Peißen, Am Gewerbehof 1). Als Ausrichter ist der Ju-Fitness Peißen e.V. beauftragt wurden. 
Wir empfehlen allen Vereinen mindestens eine Person innerhalb ihrer Strukturen zum Kinderschutzbeauftragten ausbilden zu lassen. Damit wird es möglich, die notwendigen Maßnahmen im Zusammenhang mit der Vermeidung sexualisierter Gewalt auf Vereinsebene umzusetzen, sowie auftretende Fälle fachlich, transparent und Opferparteilich zu behandeln. Die Teilnahme an der Ausbildung ist an kein Amt innerhalb des Vereines gebunden.
Teilnahmeberechtigt sind alle Mitglieder ab 18 Jahren der Vereine des SSB Halle und des KSB Saalekreis, Vereinsmitglieder der Vereine im Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt e.V.
(Nachweis durch gültige JSM im Pass) und Mitglieder, die durch den Ju-Jitsu Sachsen-Anhalt e.V. betreut werden.
Die Teilnahme an der Ausbildung wird als lizenzverlängernde Maßnahme für Trainer/Übungsleiter C anerkannt. Ein Teilnehmerzertifikat über 15 LE berechtigt zur Lizenzverlängerung.
Hier die Ausschreibung!
11.03.2016 – KSB

 

Jessica Löschke nun auch Schulweltmeisterin

Vom 22. bis 27.Februar fanden in L`Aquila (Italien) die Schulweltmeisterschaften im Skilanglauf statt. Das ist die Weiterführung des in Deutschland bekannten Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ auf internationaler Ebene.
Dafür qualifiziert hatte sich die Eliteschule des Sports in Oberwiesenthal, die Jessica Löschke besucht, jedoch im Rahmen des Erststartrechts weiter für den TSV Leuna e.V. startet. Jessica hatte im Einzellauf die drittbeste Einzelzeit hinter Kaidy Koasiku (Estland) und Elizaveta Filimonova (Russland) erreicht, führte dann das Team am Abschlusstag souverän zum Gesamtsieg, zu dem noch Linda Schumacher (SSV Geyer),Luca Marie Prezewowski (Pulsschlag Neuhausen), Julia Wölkerling und Alina Wildenhahn mit ausgezeichneten Leistungen beitrugen. Herzlichen Glückwunsch!
29.02.2016 – KSB
 

Stiftung „Lebendige Stadt“ und DOSB zeichnen Flüchtlingsprojekte aus

Sport verbindet – So sehen das auch der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Stiftung „Lebendige Stadt“. Für den alljährlichen Stiftungspreis sind sie auf der Suche nach Sportprojekten, welche die Integration von Flüchtlingen fördern. Die besten Aktionen werden insgesamt mit 15.000 € belohnt.
Engagieren Sie sich in diesem Rahmen oder kennen Sie Programme, die das interkulturelle Zusammenleben durch Sport unterstützen? Dann bewerben Sie sich bis zum 31.03.2016 bei der Stiftung „Lebendige Stadt“! [weitere Informationen]
26.02.2016 – KSB
 

Vereinsbrief Nr. 1 – 2016

Im ersten Vereinsbrief des Jahres informiert unser Sportberatungsbüro zu folgenden Themenschwerpunkten:
- Online-Bestandserhebung / Verwendungsnachweis 2015,
- Anmeldung zum Übungsleiter-C-Lizenzlehrgang,
- Lotto-Toto 2016 – Projekt „Sportgeräte in die Vereine Sachsen-Anhalts“,
- Hauptausschuss am 04.04.2016 [Einladung],
- Ball des Sports am 18.03.2016 im cCe Leuna / MZ-Sportlerwahl,
- AG „Sport in Schule und Verein“ 2016/2017,
- Kreisjugendtag am 21.01.2016,
- Ausschreibung 10. Kreis- Kinder- und Jugendspiele 18./19.06.2016,
- Fortbildung des LandesSportBund Sachsen-Anhalt e. V. für Vereinsfunktionäre,
- Veranstaltungshinweis: DOSB-Kongress „Mit Inklusion gewinnen“,
- Ansprechpartner für diverse Themen und Projekte.
Der Vereinsbrief kann hier oder im Servicebereich eingesehen werden.
19.02.2016 - KSB

 

Übungsleiter-Grundlehrgang Nr. 1 erfolgreich abgeschlossen

Am vergangenen Wochenende ging der erste Grundlehrgang des Jahres in Merseburg zu Ende. 19 Damen und sechs Herren im Alter von 15 bis 64 Jahren aus zwölf Vereinen und drei Kreissportbünden setzten durch ihre Teilnahme am Basismodul die ersten Bausteine für ihre Übungsleiter/in-C-, Trainer/in-C- (Breitensport bzw. Leistungssport) – Ausbildung.  Mit den unterschiedlichen Inhalten im Umfang von 45 Lerneinheiten(a´45 min) erhielten sie Einblicke in die Vereinsarbeit bzw. Trainingsgestaltung. Das Teilnehmerzertifikat berechtigt zur Fortsetzung der Lizenzausbildung im KSB/SSB oder in den Landesfachverbänden innerhalb der nächsten zwei Jahre.
Der KSB Saalekreis veranstaltet seine Lizenzausbildung im April 2016 in Merseburg. Anmeldungen dazu können noch bis zum 04.03.2016 unter Angabe des gewünschten Profils (Kinder/Jugendliche oder Erwachsene/Ältere) entgegen genommen werden. Im KSB-Sportberatungsbüro steht Kristin Rumi unter Tel. 03461/2494365 für Fragen zur Verfügung.
Wie bereits im letzten Jahr bekommen auch die Interessenten, welche am ersten Grundlehrgang nicht teilnehmen konnten, eine weitere Chance ihre Übungsleiter-Ausbildung zu beginnen. Ab Oktober startet ein zweites Basismodul in Landsberg OT Niemberg. Termine und Anmeldeformular sind auf der Homepage unter Aus- und Fortbildung veröffentlicht.
16.02.2016 – KSB
 

DOSB-Kongress „Mit Inklusion gewinnen“

Inklusion von Menschen mit und ohne Behinderungen im Sport ist ein wichtiges Thema, das uns alle angeht. Der DOSB zeigt in seinem Kongress „Mit Inklusion gewinnen! Menschen mit und ohne Behinderung bewegen Sportdeutschland“ die vielfältigen Potenziale des Sports auf, macht Möglichkeiten der Inklusion erlebbar, unterstützt Vernetzung und diskutiert fördernde Rahmenbedingungen für eine gelungene Inklusion.
08.02.2016 – KSB
 

Gesprächsrunde - Steuerliche Hinweise für gemeinnützige Vereine

Im Rahmen der Veranstaltung der Friedrich-Ebert-Stiftung am 14.09.2015 „Ohne Verein nichts los?! Sozialer Zusammenhalt im ländlichen Raum“ wurde auch der Wunsch nach mehr Informationen bezüglich des Vereinsrechts und steuerlicher Fragen für Vereine geäußert. Eine Gesprächsrunde zur Thematik findet am 15.02.2016 statt. Weitere Informationen: hier
04.02.2016 – KSB

 

Deutsch-japanischer Simultanaustausch – Wir suchen interessierte Sportvereine!

Die Sportjugend Sachsen-Anhalt hat die Sportjugend im Kreissportbund Saalekreis damit beauftragt einen Sportverein zu finden, welcher einer japanischen Delegation, im Alter von 15-24 Jahren, die Möglichkeit gibt den Saalekreis in der Zeit vom 08.08. bis 14.08.2016 kennenzulernen.
Die Teilnehmenden sollen einen großen Teil ihres Aufenthalts in deutschen Gastfamilien verbringen, um hautnah das alltägliche Leben der deutschen Jugendlichen mitzuerleben. Ziel dieses internationalen Jugendaustausches ist die überfachliche Jugendbildung in den Bereichen Kultur, Sport, Wirtschaft, Gesellschaft und Soziales zu fördern.
In der Ausschreibung sind nähere Hinweise zu Bedingungen, Finanzierung, Termine etc. dargelegt. Auf der Internetseite der DSJ findet ihr zudem weitere Informationen.
Wer Interesse an einer Betreuung der japanischen Jugendlichen im Sommer 2016 hat, meldet sich bitte bis 12.02.2016 per E-Mail bei Kristin Rumi!
28.01.2016 – KSB
   

Die Sportjugend Saalekreis wählte neuen Vorstand

Am Donnerstag, den 21.01.2016 lud die Sportjugend zum 4. Ordentlichen Kreisjugendtag in die Gaststätte „Zur Gartenlaube“ nach Merseburg ein. Leider folgten nur 37 Delegierte aus 28 Vereinen (von 259 möglichen Delegierten aus 227 Vereinen mit Vereinsjugendabteilung) der Einladung. Damit machten 14 % von ihrem Recht auf Mitbestimmung Gebrauch.
Erfreulich war die Teilnahme der Vorsitzenden der Sportjugend im LSB Sachsen-Anhalt, Christin Henke, welche seit letztem Jahr die Patenschaft der Kreissportjugend im Saalekreis innehat. Sie fand lobende Worte für die geleistete Arbeit und freute sich auf die weiterhin gute Zusammenarbeit. Zudem nutzte Dr. Verena Späthe als Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses des Saalekreises die Gelegenheit einmal „Danke“ an das Ehrenamt zu sagen.
Nach der Eröffnung und Grußworten der Ehrengäste sowie der Berichterstattung des Sportjugend-Vorstandes  wurden dem Antrag auf Neufassung der Jugendordnung von den Delegierten einstimmig stattgegeben.
Neben den einstimmig wiedergewählten „Altbestand“: Silvana Günther, Jasmin Eikmeier, Nathalie Schupeck, Lukas Krug und Nadja Kuras gibt es nun auch zwei neue Gesichter im Vorstand der Sportjugend Saalekreis. Auf die Position der Schatzmeisterin wurde die Schulsozialarbeiterin, Jana Lippa von Chemie Leuna (Gerätturnen) einstimmig gewählt. Der Braunsbedraer Leichtathlet Jan Rosenbaum wurde in die Funktion des Beisitzers ebenso einstimmig gewählt.
Mit der Auszeichnung der Ehrennadel in Bronze des LSB Sachsen-Anhalt wurde die 25-Jährige Jasmin Eikmeier überrascht. Sie engagiert sich seit mehr als fünf Jahren in der Sportjugend Saalekreis und nimmt seit letztem Jahr die Position der stellvertretenden Vorsitzenden ein. Die Ehrung nahm die KSB-Präsidentin Angela Heimbach und die stellvertretende KSB-Geschäftsführerin Kristin Rumi vor.
Den zukünftigen Aufgaben stellt sich der Sportjugend-Vorstand mit folgenden Mitgliedern:
Vorsitzende: Silvana Günther (SV Merseburg 99 e.V.)
stellv. Vorsitzende: Jasmin Eikmeier (RV "St. Hubertus" Merseburg e.V.)
Schatzmeisterin: Jana Lippa (Chemie Leuna e.V.)
Jugendsprecherin: Nathalie Schupeck (PSV Merseburg e.V.)
Jugendsprecher: Lukas Krug (TSG Gymnasium Querfurt e.V.)
Beisitzerin: Nadja Kuras (TSG Gymnasium Querfurt e.V.)
Beisitzer: Jan Rosenbaum (SV Braunsbedra e.V.)
22.01.2016 – KSB
   

9. Frauensporttag des SSV Rabe 90

Am Samstag, dem 09. Januar war es wieder so weit: Der SSV Rabe 90 hat zu seinem traditionellen Frauensporttag in die Sporträumlichkeiten der Hochschule Merseburg eingeladen. Es war nun schon die neunte Auflage und sie erfreut sich immer noch guter Beliebtheit!
Fast 80 Frauen und Mädchen im Altersbereich von 10 bis fast 80 Jahren waren gekommen, um sich gemeinsam in vier angebotenen Workshops sportlich zu betätigen. Zwei Referentinnen boten wieder ein abwechslungsreiches Programm, wobei mit KAHA und dem Workout mit dem Redondo Ball plus zwei für Merseburg total neue Angebote im Programm waren. Den Frauen hat es gefallen. Mal sehen, ob es Nachahmer geben wird oder die Angebote Eingang in regelmäßige Vereinsangebote finden werden.
Das Fazit war, auch der 10. Frauensporttag soll stattfinden, vorgemerkt haben wir uns den 7. Januar 2017. Na denn, alle Gute für weitere sportliche Aktivitäten im Jahr 2016.
11.01.2016 – KSB (Quelle Text/Bild: Gisa-Christel Bradler, Vorsitzende SSV Rabe 90)
   

20. Neujahrslauf - 564 Mal gute Vorsätze fürs Jahr

Als 1997 der Neujahrslauf aus der Taufe gehoben wurde, konnten die Veranstalter nicht ahnen, was sich daraus in 20 Jahren entwickeln würde. Nicht nur, dass die Teilnehmerzahlen sich in den zwei Jahrzehnten verdreifacht haben. Die Veranstaltung am Neujahrsmorgen lebt ganz entscheidend von den vielen kleinen Dingen am Rande des Laufes.
Auch in diesem Jahr kamen viele Läufer bunt kostümiert zum Rennen. So auch die Familien Grimm, Süß und Schön. Seit Jahren feiern sie gemeinsam Silvester, und seit Jahren nehmen sie am Neujahrslauf teil.
„In diesem Jahr, so glaube ich, bereits zum 10. Mal. Wir haben also die halbe Geschichte des Merseburger Neujahrslaufes mitgeschrieben“, lachte Carsten Grimm. die acht Laufbegeisterten nahmen die 1,7 Kilometer-Distanz unter ihre Füße. Jüngste Teilnehmerin der Laufgemeinschaft war die 4-jährige Jolina.
Stephan Multani aus Knapendorf war im Pulk der Läufer nicht zu verfehlen. Mit seinem Riesenhut begab er sich auf die kurze Distanz. Die 5,1 Kilometer-Strecke hatten sich dagegen „Rotkäppchen und der Wolf“ vorgenommen. Als die beiden Märchenfiguren war das Geschwisterpaar Christina und Andreas aus Merseburg verkleidet. Auch sie waren zur elften Stunde des neuen Jahres auf die Merseburger Kliaplatte gekommen, um nach einer langen Silvesternacht die ersten sportlichen Akzente im neuen Jahr zu setzen. Kurz vor dem Startschuss, ausgeführt von den Mitgliedern der Merseburger Schützengilde, begrüßten die Präsidentin des Kreissportbundes, Angela Heimbach, und Merseburgs Oberbürgermeister, Jens Bühligen, die Sportlerinnen und Sportler und wünschten allen ein gesundes neues Jahr.
Die Läuferinnen und Läufer konnten zwischen einer 1,7 und 5,1-Kilometer langen Strecke wählen. Im Läuferfeld waren auch in den diesem Jahr viele bekannte Gesichter zu erkennen.
So wurden der Vizepräsident des Landesverwaltungsamtes, Dr. Steffen Eichner, und der Vizeweltmeister und jetzige Bundestrainer der Freistil-Ringer, Sven Thiele, gesichtet.
Bereits nach 5 Minuten und 43 Sekunden kam Gerhard Hoffmann aus Braunsbedra als Serien-Sieger der kurzen Distanz ins Ziel. Bei den Frauen holte sich Mathilde Frenzl aus Halle den Titel auf der 1,7-Kilometer-Strecke in der Zeit von 6 Minuten und 14 Sekunden, zehn Sekunden schneller als im Vorjahr. Auf den langen Distanzen gewannen Jonathan Cierpinski von der SG Spergau in 16:27 Minuten bei den Herren, und Titelverteidigerin Saskia Mangold (LAV Hallensia) in 19:54 Minuten bei den Frauen den Merseburger Neujahrslauf.
Frauen 1,7 km: (Streckenrekord: 5:50)
1. Mathilde Frenzl (Hallesche LA-Freunde) – 6:14
2. Lea Zechner (Schwimmverein Merseburg) – 6:32
3. Nathalie Schupeck (Hallescher FC) – 6:45
Männer 1,7 km: (Streckenrekord: 5:01)
1. Gerhard Hoffmann (SV Braunsbedra) – 5:43
2. Max Schöppe (SV Braunsbedra) – 5:50
3. Julius Hänze (SV Braunsbedra) – 6:10
Frauen 5,1 km: (Streckenrekord: 17:21)
1. Saskia Mangold (LAV Halensia) – 19:54
2. Kerstin Ludäscher (SC DHfK Leipzig) – 20:11
3. Constanze Quenzel (TC Merseburg) – 20:19
Männer 5,1 km: (Streckenrekord: 15:51)
1. Jonathan Cierpinski (SG Spergau) – 16:27
2. Samuel Diedering (OSC Berlin) – 16:37
3. Torsten Matthes (LAV Halensia) – 16:54
07.01.2016 – KSB (Quelle: Text und Bild Wochenspiegel Merseburg, Ralf Penske)

   

Vereinsbrief Nr. 5 – 2015

Im fünften Vereinsbrief des Jahres informiert unsere Geschäftsstelle zu folgenden Themenschwerpunkten:
- Online-Bestandserhebung für das Sportjahr 2016,
- Zuschüsse IVY-Abschluss und Kreisverwaltung,
- Kreisjugendtag [Einladung] [Neufassung Jugendordnung],
- Auswertung Stützpunktberatungen,
- 9. Ball des Sports,
- MZ-Sportlerehrung [Anschreiben] [Meldeformular pdf - xls],
- Öffentlichkeitsarbeit
Der Vereinsbrief kann hier oder im Servicebereich eingesehen werden.
21.12.2015 - KSB
   

Frauen und Mädchen aufgepasst!

Der SSV Rabe 90 e.V. führt mit Unterstützung des KSB Saalekreis e.V. am Samstag, den 09.01.2016 von 09.00 bis 14.30 Uhr seinen 9. Frauensporttag im Sportbereich der Hochschule Merseburg durch. Alle sportinteressierten Frauen und Mädchen sind herzlich willkommen. Nähere Informationen, auch zur Anmeldung: hier
15.12.2015 – KSB

   

Ehrung der besten Nachwuchssportler 2015

Bereits zum 21. Mal veranstaltete der Kreissportbund Saalekreis die Nachwuchssportlerehrung. Die Sportjugend Saalekreis lud dazu am Sonntag, dem 13.12.2015 insgesamt 159 Sportler/innen aus 25 Vereinen ins Bowlingcenter in die Hallesche Straße nach Merseburg ein. Bowling, Billard und Dart standen statt der eigenen Sportart auf dem Programm.
Von den Nachwuchsathleten aus dem Saalekreis belegten bei Deutschen Meisterschaften fünf den ersten Platz, vier den zweiten und drei den dritten Platz. Dazu kommen 24 TOP-Drei-Platzierungen bei überregionalen Meisterschaften, und 59 holten sich den Landesmeister-Titel in insgesamt 17 Sportarten.
Mit 26 Titelträgern stellte der SV Braunsbedra e.V. das größte Kontingent, gefolgt von den Sportlerinnen und Sportlern vom MSV Buna-Schkopau e.V. (25), TSV Leuna e.V. (23), SV 1885 Teutschenthal e.V. (12), SV Wallendorf 1889 e.V (11), VfH Mücheln 1951 e.V. (10), Chemie Volley Mitteldeutschland e.V. (9), Ringersportverein Merseburg e.V. und TSV Stahl Rothenburg e.V. (jeweils 3), den Radsportlern aus Zscherben und Tollwitz sowie von Musashi e.V. - traditionelles Budo, (2) sowie einer Gerätturnerin von Chemie Leuna e.V. und einem Kanuten vom KC Bad Dürrenberg e.V. (1). Erfreulich war auch die Teilnahme von 32 Fußballerinnen, die sowohl mit der Kreisauswahl in der U14 als auch in der D- und E-Jugend der MSG Merseburg/Saaletal den Landesmeistertitel holten.
Während alle Athleten von der Präsidentin des Kreissportbundes, Angela Heimbach, und den Vertretern der Sportjugend einen Gutschein für das Erlebnisbad Maya Mare als Ehrengeschenk erhielten, überreichten die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Städte „ihren“ Nachwuchssportlerinnen und Nachwuchssportlern weitere kleine Präsente.
15.12.2015 – KSB

   

DANK an das Ehrenamt

Am Sonntag, dem 06.12.2015 fand der traditionelle Empfang zum „Tag des Ehrenamtes“ statt. Zu diesem Festakt, im Restaurant „Am Stadtstadion“ Merseburg, hatte der Kreissportbund Saalekreis 23 Sportfreundinnen und Sportfreunde mit Partner/in eingeladen. KSB-Präsidentin Angela Heimbach und KSB-Geschäftsführerin Steffi Meyer würdigten das herausragende Engagement der Ehrenamtler im Sport und übergaben diverse Auszeichnungen. [Übersicht]
10.12.2015 – KSB
   

16. Sportgala begeistert

Unter dem Motto „25 Jahre Sport im Saalekreis“ stand die diesjährige Sportgala der Sportjugend des Kreissportbundes Saalekreis e.V. am Sonntag, den 06.12.2015 in der Merseburger Rischmühlen-Halle. Wie viele weitere Institutionen kann auch der Kreissportbund Saalekreis e.V. im Jahr 2015 auf 25 Jahre erfolgreiche Geschichte zurückblicken. Dieses Jubiläum nahm man zum Anlass die ehemaligen Präsidenten und Geschäftsführer/innen der ehemaligen Kreissportbünde Merseburg, Querfurt, Saalkreis bzw. Merseburg-Querfurt und Saalekreis zu dieser traditionellen Unterhaltungsshow einzuladen. Mit weiteren Ehrengästen aus Politik und Wirtschaft sowie Eltern, Verwandten und Freunden der 220 teilnehmenden Aktiven erlebten sie einen abwechslungsreichen zweiten Adventsnachmittag. Für die Vorführungen erhielten die 16 teilnehmenden Vereine aus dem Saalekreis und Umgebung, welche einen Mix aus Turnen und Tanz präsentierten und damit ihre gute Vereinsarbeit wiederspiegelten, jede Menge Beifall.
Wir danken den TänzerInnen von TanzArt, Tanzzauber, Tanzstudio Leuna-Merseburg, SV Eintracht Gröbers, Tanzgruppe Merseburg-Meuschau und Tanzgruppe Mücheln sowie den TurnerInnen der SG Spergau, SV Friesen Frankleben und TSG Gymnasium Querfurt. Des Weiteren gilt den VoltigiererInnen vom Reitverein St. Hubertus und dem Reit-, Fahr- und Voltigierverein Salzmünde sowie Kunstradfahrerinnen des VfH Mücheln ein großer Dank. Für ihre Auftritte danken wir außerdem den Rhythmischen Sportgymnastinnen und den Wasserspringern des SV Halle sowie den Rhönradturnerinnen der SG Buna Halle und den Kampfsportlern der KSG „Jodan Kamae" Zeitz. Da für das Gelingen der Show auch helfende Hände hinter den Kulissen notwendig sind, gilt natürlich auch diesen ein herzliches Dankeschön!
07.12.2015 – KSB
   

Sporttreiben in Branderoda jetzt auf neuem Hallenboden

Der Vereinsvorsitzende des SV Branderoda, Günter Titus, strahlte zur gestrigen Feierstunde in der Sporthalle „Alter Schafstall“. Nach mehreren Anläufen und zahlreichen zu überwindenden Hürden wurde am 25.11.2015 der neue Hallenfußboden eingeweiht, und damit für viele der über 60 sporttreibenden Vereinsmitgliedern eine neue Qualität im Trainingsbetrieb geschaffen. LOTTO Sachsen-Anhalt unterstützte das Bauprojekt der Komplettsanierung des Hallenbodens mit 9.500,- €. Das Land Sachsen-Anhalt steuerte über 16.800,- € bei, und weitere Mittel kamen von einigen Sponsoren. Auch der SV Branderoda trug seinen finanziellen Teil mit bei. Wir wünschen dem SV Branderoda weiterhin ganz viel Erfolg in seiner sportlichen Entwicklung!
26.11.2015 – KSB

   

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL