„Miteinander statt Nebeneinander“ – Merseburger FC gewinnt

2017 10 22 MsN Fussball MFCAm Sonntag, dem 22.10.2017 fand im Rahmen unseres Projektes „Miteinander statt Nebeneinander – Sport verbindet Menschen“ die erste Sportveranstaltung statt. Zum Auftakt trafen sich acht Mannschaften aus Jugendeinrichtungen, Vereinen, Initiativen und sonstigen Personenzusammenschlüssen zum Hallenfußballturnier in der Merseburger Dürer-Sporthalle.
Insgesamt 92 Teilnehmende im Alter von 14 bis 27 Jahren waren mit Spaß und Eifer mehr als vier Stunden beim Indoorkick aktiv. Nach 20 Turnierspielen stand mit dem Merseburger FC (Bild) der verdiente Sieger fest. Auf den Plätzen folgten „Haus JumP“ und „Die syrische Jugendmannschaft“.
Neben der sportlichen Betätigung stand der Austausch zwischen den Teilnehmenden, aber auch mit Kooperationspartnern im Vordergrund. So standen Präsidiumsvertreter der KFV Fußball Saalekreis mit einem vielfältigen Informationsangebot bereit. Darüber hinaus stellte der größte Kreisfachverband dankeswerter Weise auch die Schiedsrichter für dieses Turnier. Auch der LandesSportBund Sachsen-Anhalt e.V. mit den Projekten „STARK“ und „MuT“ vertreten und bot ein breites Spektrum an Beratung und Service. Des Weiteren war natürlich das Streetwork Merseburg als Mitorganisator und Ansprechpartner für alle Teilnehmenden vertreten.
Die Veranstaltungsreihe geht in den nächsten Wochen weiter. Der 05.11.17 ist dann dem Volleyball (Mixed) vorbehalten. Dem schließt sich am 11.11.17 ein Streetballturnier (Basketball) an. Zum Abschluss am 10.12.17 gilt es dann den Zelluloidball zu beherrschen!
Hier die Ausschreibung: PDFJPG. Aktuelle Neuigkeiten zum Projekt findet man hier!

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.