• +49 3461 2494364

2023 01 13 MZ Sportlerwahl WebneuBis zum 11.02.2023 suchen wir in Kooperation mit der Mitteldeutschen Zeitung die Sportlerinnen und Sportler des Jahres 2022.

Traditionell wurden aus einer Vielzahl von Vorschlägen 36 Einzelsportler*innen und Mannschaften für die MZ-Sportlerwahl nominiert, jeweils sechs Vorschläge in den sechs Kategorien. Im Vorfeld waren die Sportvereine des Saalekreises aufgerufen ihre erfolgreichen Sportler*innen zu melden. Insgesamt wurden 284 Sportlerinnen und Sportler aus 27 Vereinen des Saalekreises gemeldet, die im Jahr 2022 mindestens Landesmeister oder in höheren Spielklassen vertreten waren.

Bei den Erwachsenen sind das 158 Sportlerinnen und Sportler, im Kinder- und Jugendbereich 126. Die meisten zu Ehrenden stellen der MSV Buna Schkopau (44), der Turn- und Sportverein Leuna (33) und der SV Braunsbedra (29). Es sind 24 Sportarten vertreten, Volleyball 40 (aus 3 Vereinen), Leichtathletik 37 (aus 5 Vereinen) und Classic-Kegeln 34 (aus 2 Vereinen) stellen die meisten Sportler.

Das Ergebnis setzt sich nach wie vor aus drei Säulen zusammen. Das Votum der Fachjury geht mit 60% in die Bewertung ein. Die Publikumsumfragen per Online-Abstimmung und Tippschein der MZ-Printausgabe (nur Originale) machen jeweils 20% des Ergebnisses aus. Die Online-Abstimmung ist HIER zu finden.

Die Ehrung aller erfolgreichen Sportler*innen sowie die Bekanntgabe der Sieger und Platzierten der MZ-Sportlerumfrage findet im gewohnten Rahmen statt. Die Kinder und Jugendlichen treffen sich am 26.02.2023 zur 25. Nachwuchssportlerehrung im Domstadtkino Merseburg. Für die Erwachsenen werden die Wahlergebnisse am Freitag, dem 24.03.2023 zur 15. Sportlerehrung im Ständehaus Merseburg verkündet.

Als Entscheidungshilfe für das persönliche Voting stellen wir HIER eine Übersicht der Nominierten inklusive der erreichten Erfolge zur Verfügung.

2023 01 01 NeujahrslaufNach zweijähriger pandemiebedingter Pause konnte nun endlich die Jubiläumsausgabe des beliebten Merseburger Neujahrslauf durchgeführt werden.

So herrschte bereits im Morgengrauen des Neujahrstages rege Betriebsamkeit auf der Merseburger Klia-Platte. Zu einer Stunde, in der sich die meisten Menschen nach einer langen Feiernacht noch im Tiefschlaf befanden, sorgte der Bauhof der Stadt Merseburg, Mitarbeiter der Saalesparkasse und das Organisationsteam des KreisSportBundes Saalekreis für perfekte Bedingungen.

Bereits zwei Stunden vor dem offiziellen Start trafen die ersten Bewegungshungrigen ein. Dies war natürlich bei manchen mit einem gewissen Selbstzweck verbunden, lagen doch wieder für alle Teilnehmenden je ein T-Shirt sowie eine Essen- und Getränkemarke bereit. Wer wollte da schon bei solch kostenfreiem Angebot zu kurz kommen. Letztendlich trugen sich 479 Läuferinnen und Läufer in die Startlisten ein. Diese Zahl lag zwar unter dem Durchschnitte der vergangenen Ausgaben, ist aber sicherlich mit diversen Begleiterscheinungen, wie Erkältungswelle oder coronabedingte Prioritätenverschiebung, zu erklären.

Unter den Teilnehmenden waren zahlreiche bekannte Gesichter aus der Laufszene des Saalekreises und unserer Region. Darüber hinaus waren aber auch wieder Laufenthusiasten aus vielen Teilen Deutschlands vertreten. So wurden in den Meldelisten Orte vermerkt wie beispielsweise Berlin Chemnitz, Dresden oder München. Der Großteil der Läuferinnen und Läufer kam aber aus Merseburg oder den benachbarten Gemeinden.

Bei frühlingshaften Bedingungen (15°C und leichter Wind) wurde die Läuferschar von Oberbürgermeister Sebastian Müller-Bahr und dem Startschuss der Schützengilde Merseburg auf die Reise geschickt. Nach den leistungsorientierten Läuferinnen und Läufern, die wie immer vornweg eilten, ergoss sich das Starterfeld in die Gotthardstraße. Hier zeigten sich die sehr unterschiedlichen Ambitionen der Teilnehmenden. Neben einer breitensportlichen Übermacht von Joggern, Walkern und „Gehern“ waren aber auch sehr gute Mittelstreckler unterwegs.

Allen voran die Brüder Saar von Turbine Halle. So siegte Anton Saar in hervorragenden 5:09 über die 1,7 km und verfehlte den Streckenrekord aus dem Jahr 2005 um lediglich 8 Sekunden. Jakob Saar stand seinem Bruder in nichts nach und absolvierte die 5,1 km in starken 16:17, hier fehlten auch nur 26 Sekunden zum zehn Jahre alten Streckenrekord. Bei den Frauen und Mädchen konnte Lena Welz (SV 1885 Teutschenthal) ihren Triumpf auf der 1,7 km-Strecke aus dem Jahr 2020 in 6:56 wiederholen. Auch auf der langen Strecke gelang die Titelverteidigung. Constanze Quenzel (TC Merseburg) reichten 23:05 für Platz 1.

Bei der Siegerehrung wurden die Leistungen dann auch mit dem entsprechenden Applaus honoriert. Hier übergaben Angela Heimbach (KSB-Präsidentin), Sebastian Müller-Bahr (Oberbürgermeister Merseburg) und Dr. Jürgen Fox (Vorstand Saalesparkasse) Medaillen und Ehrengeschenke.

Die von zahlreichen Teilnehmenden und Zuschauern gelobte Organisation und Durchführung wäre ohne unsere Partner nicht möglich. Hierfür gilt allen Beteiligten ein herzlicher Dank! Für den perfekten Rahmen sorgten: der Bauhof der Stadt Merseburg mit Technik, Transport, Straßensperrung und -reinigung, die Gaststätte „Zur Gartenlaube“ Merseburg mit Gulaschsuppe und heißen Getränken, Moderator Mirko Opitz (Mirko on Tour) mit einer gelungenen Premiere, der Veranstaltungsservice Enke mit der Beschallung, die Schützengilde Merseburg mit einer exzellenten Startzeremonie, die Ersthelfer der DLRG OG Leuna-Merseburg mit vorbildlicher Einsatzbereitschaft sowie die Streckenposten vom SV Merseburg 99 und SSV Rabe mit perfekter Wegweisung. Für Unterstützung bei dieser und zahlreichen anderen Veranstaltungen geht ein weiterer Dank an die Saalesparkasse, die Stadt Merseburg, MERCO MTW, die Stadtwerke Merseburg, 50Hertz  und F.C.RÖDER.

Frauen 1,7 km:
1. Lena Welz (SV 1885 Teutschenthal) 6.56
2. Steffi Bernstein (SG Spergau) 7:04
3. Pia Maria Becker (SV Braunsbedra) 7:27

Männer 1,7 km:
1. Anton Saar (Turbine Halle) 5:09
2. Leif Fricke (LAV Hallensia) 5:13
3. Toni Litzke (SG Blau-Weiß Zorbau) 5:58

Frauen 5,1 km:
1. Constanze Quenzel (TC Merseburg) 23:05
2. Susan Köller (TC Merseburg) 24:07
3. Anika Haring (TC Merseburg) 24:35

Männer 5,1 km:
1. Jakob Saar (Turbine Halle) 16:17
2. Cedric Sikorski (TSV Leuna) 17:23
3. Steffen Weber (LG Sempt) 18:29

Ergebnis 1,7 km  -  Ergebnis 5,1 km

2022 12 23 Weihnachtsgruss KSB SKDas Präsidium, der Sportjugendvorstand und das Team der Geschäftsstelle wünschen der Sportfamilie des Saalekreises ein besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr Gesundheit und Erfolg.

 

 

 

 

 

 

 

 

2022 12 04 SportgalaDie Sportgala des KreisSportBundes Saalekreis hat eine lange Tradition und fand in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Am zweiten Adventssonntag hatten Vereine aus dem Saalekreis wieder die Möglichkeit, sich vor einer tollen Kulisse zu präsentieren. Getreu dem Motto „Eine sportliche Reise durch den Saalekreis“ zeigten insgesamt 15 Vereine mit rund 270 Sportler*innen die große Vielfalt des Sports in unserer Region.

Vor vollbesetzten Rängen startete punkt 15.00 Uhr die Sportgala in der Rischmühlen-Halle. Mit einem Schild in der Hand fuhren die Sportlerinnen vom VfH Mücheln nacheinander auf die groß abgebildete Saalekreis-Karte. Nachdem alle ihren richtigen Platz auf der Karte gefunden hatten waren die 15 Kommunen des Saalekreises zu sehen. Unterstützt wurden sie von zwei Kindern von Friesen Frankleben. Die Zuschauer genossen die Eröffnung und belohnten die Sportler*innen mit großem Applaus. Anschließend folgten die einzelnen Auftritte der teilnehmenden Sportvereine aus dem Saalekreis. In einem abwechslungsreichen und sportlich-eleganten Showprogramm freuten sich die Zuschauer auf einen bunten Mix aus Turnen, Akrobatik, Tanz, Voltigieren und Kunstrad. Auch die Sportler*innen aus den Sportarten Fechten, Boxen und Judo zeigten vor und auf der Bühne ihr großartiges Können.

Von dieser sportlichen Vielfalt überzeugten sich neben den vielen Eltern, Bekannten und Freunden auch eine Menge Ehrengäste. Zur Eröffnung der 21. Sportgala begrüßten die Moderatoren Jörg Pester und Maurice Günther die Vertreter des LandesSportBundes Sachsen-Anhalt, Dirk Meyer (Vizepräsidenten für Infrastruktur, Digitalisierung und Nachhaltigkeit), Ines Kramer (Finanzvorstand) sowie Paul Rathke (Vorsitzender der Landessportjugend Sachsen-Anhalt). Aus der Politik war Ingo Bodtke (Bundestagsabgeordneter) sowie die Mitglieder des Landtages, Kerstin Eisenreich und Sven Czekalla anwesend. Des Weiteren ließen es sich Andrej Haufe (Vorsitzender des Kreistages), Michael Hayn (Vorsitzender Jugendhilfeausschuss) sowie Sebastian Müller-Bahr (Oberbürgermeister Stadt Merseburg) nicht nehmen, sich der sportlichen Reise durch den Saalekreis anzuschließen. Nicht fehlen durften ebenso die beiden größten Förderer des Sports im Saalekreis: Vorstandsmitglied der Saalesparkasse, Christian Rothe, sowie der Landrat, Hartmut Handschak mit weiteren Vertreter*innen des Landkreises. Darüber hinaus nahmen auf der Ehrentribüne ausgewählte Vereinsfunktionäre, welche im Vorfeld der Sportgala angesichts des Internationalen Tag des Ehrenamtes ausgezeichnet wurden, Platz.

Wir danken allen mitwirkenden Sportvereinen für ihre tollen Auftritte:
- der Tanzgruppe Merseburg-Meuschau, dem Tanzstudio Leuna/Merseburg, TanzArt, Carneval Club Obhausen, Tanzzauber des SV Beuna sowie Tanzteufeln von Union Hohenweiden,
- Turner*innen und Akrobat*innen von SV Friesen Frankleben und SG Spergau,
- Boxern des MSV Buna Schkopau,
- Fechtern der Fechtgemeinschaft "Merseburger Raben",
- Judokas vom PSV Merseburg,
- Voltigierer*innen vom Reit-, Fahr- und Voltigierverein Salzmünde und Reiterverein "St. Hubertus" Merseburg sowie
- Kunstradfahrer*innen des VfH Mücheln.

Ein großer Dank gilt allen Akteuren hinter den Kulissen: BOE. Veranstaltungstechnik Halle, Gaststätte „Zur Gartenlaube“, den Bühnenhelfern des PSV Merseburg sowie dem Sportjugend-Vorstand, die alle samt für das Gelingen der Show notwendig sind.

Der KreisSportBund Saalekreis freut sich bereits jetzt auf die nächste Sportgala, welche am 03.12.2023 stattfindet!

2022 10 08 SportarenaAm vergangenen Samstag, den 08.10.2022 fand im Einkaufszentrum Nova in Günthersdorf zum dritten Mal nach vierjähriger Pause unsere Sportarena statt. Unter dem Motto „Bewegung und Spaß für die ganze Familie“ nutzten 20 Sportvereine der derzeit 259 Mitgliedsvereinen des Saalekreises die Möglichkeit, sich und ihre Sportart einem breiten Publikum zu präsentieren.

Ein buntes Bühnenprogramm mit Beteiligten aus verschiedenen Tanzgruppen aus dem Saalekreis sowie Kunstradsport und Hockey sorgten für kurzweilige Unterhaltung. Daneben luden unsere Vereine auf ihren Aktionsflächen im Center zum Mitmachen ein (z.B. Hockey, Rettungssport, Schach, Schießsport, Tischtennis und Ju-Jitsu).

Auch der KSB selbst war einer der Akteure. Er stellte die Projekte „Minikids© im Saalekreis“ – sportlich vielseitig und gesund“ für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren sowie Maxikids im Saalekreis für Kinder von 7 bis 12 Jahre vor, indem er einen kleinen Bewegungsparcours für die kleinen sowie Smoothie-Bikes für den gesunden Kick für die größeren Besucher anbot.

Ein großes Dankeschön richtet sich natürlich an das Center Management des NOVA sowie an das Möbelhaus Höffner ohne die diese Veranstaltung nicht hätte stattfinden können

 

 .

Minikids© im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

MAXIKIDS im Saalekreis

Maxikids120Hier stehen die 7 bis 14jährigen Kinder und Jugendlichen im Fokus. Das Projekt soll dem Bewegungsmangel und dem daraus resultierenden Übergewicht entgegenwirken. Ziel ist die Vermittlung einer gesundheitsorientierten Lebensgestaltung.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.

Please publish modules in offcanvas position.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website.

Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Diese wären z.B.:

  • Schriften
  • Kartendienste
  • SPAM-Schutz