Die Sportjugend Saalekreis berichtet

2017 03 28 KreisjugendtagZum 5. Ordentlichen Kreisjugendtag lud die Sportjugend Saalekreis (SJSK) am Dienstagnachmittag, den 28.03.2017 in den Versammlungsraum der Merseburger Rischmühlen-Halle ein.
Leider entsandten nur 20 Vereine insgesamt 24 Delegierte zu dieser Art Mitgliederversammlung (von 253 möglichen Delegierten aus 219 Vereinen mit Mitgliedern bis 26 Jahren). Damit machten nicht einmal 10 % von ihrem Recht auf Mitbestimmung Gebrauch. Das Durchschnittsalter der Delegierten betrug 38 Jahre. Dennoch waren 1/3 der anwesenden Delegierten Jugendliche (0 bis 26 Jahre), womit die Empfehlung der Jugendordnung erfüllt wurde. In dieser heißt es unter „§ 4 Kreisjugendtag“, dass mindestens ein Drittel der benannten Delegierten unter 27 Jahre alt sein sollte.
Als Ehrengast begrüßte der Sportjugend-Vorstand, die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses Saalekreis, Dr. Verena Späthe. Sie nutzte die Gelegenheit dem Ehrenamt für die geleistete Arbeit „Danke“ zu sagen und sicherte weiterhin ihre Unterstützung zu. Auch die Präsidentin des Kreissportbundes ließ es sich nicht nehmen einige Worte an das Plenum zu richten.
Nach der Eröffnung und den kurzen Grußworten der Ehrengäste erstattete die Vorsitzende der Sportjugend, Silvana Günther, Bericht für den Zeitraum Februar 2016 bis März 2017. Neben den vielen Veranstaltungen im Kinder- und Jugendsport wies sie nochmals auf das KSB-Projekt „Minikids“ und das LSB-Projekt „sportTALENT Sachsen-Anhalt“ hin, welches seit letztem Jahr im Saalekreis praktiziert werden.
Mit der Auszeichnung der Ehrennadel in Bronze des LSB Sachsen-Anhalt wurde die 41-Jährige Jana Lippa von Chemie Leuna e.V. überrascht. Sie engagiert sich seit mehreren Jahren in ihrem Verein und wurde 2016 in der Sportjugend Saalekreis gewählt, in der sie seither die Position der Schatzmeisterin einnimmt. Die Ehrung nahm die KSB-Präsidentin gemeinsam mit der KSB-Geschäftsführerin Steffi Meyer vor.
Vor dem Hintergrund des LSB-Beschlusses (LSB Hauptausschuss 12.11.2016), welcher die Verpflichtung zur Unterzeichnung des Ehrenkodex bis 31.12.2017 als Voraussetzung für die Übungsleiter-Pauschale  vorschreibt, wurde die Sportjugend im LSB Sachsen-Anhalt eingeladen, um zum Thema „Kinderschutz in Sportverein“ zu informieren. Der Bildungsreferent, Stefan Gradwohl, stellte dabei neueste Erkenntnisse des Forschungsprojekts »Safe Sport« zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexualisierter Gewalt im organisierten Sport in Deutschland vor (Laufzeit: 2014-2017). Hierbei wurden das Ausmaß und die Formen sexualisierter Gewalt im Sport untersucht. Darüber hinaus sind förderliche und hemmende Bedingungen für die Umsetzung von Präventionsmaßnahmen identifiziert und analysiert wurden. Den ausführlichen Ergebnisbericht findet man unter folgendem Link!
Der KSB Saalekreis hätte sich gern etwas größeres Interesse am Kreisjugendtag gewünscht und hofft, dass bei der anstehenden Hauptausschusstagung mehr Delegierten den Weg nach Merseburg finden (Termin: Montag, den 03.04.2017 ab 18.00 Uhr im Schlossgarten Salon).

 

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.