Gütesiegel für den SV „Glück Auf“ Plötz

2017 03 23 SV PlötzAnfang März 2017 erhielt der SV „Glück Auf“ Plötz e.V. aus dem nördlichen Saalekreis das Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT. Er ist damit der erste Sportverein aus Sachsen-Anhalt, der seit dem Start der neuen Serviceplattform des Deutschen Olympischen Sportbundes das Siegel für besonders gesundheitsorientierte Sportangebote erhält. Zeitgleich erhielt der Verein auch das Siegel „Deutscher Standard Prävention“, das von der Zentrale Prüfstelle Prävention (ZPP) verliehen wird und eine Bezuschussung von Kursangeboten durch die Krankenkassen ermöglicht.
Das Gesundheitssportangebot „Haltung und Bewegung durch Ganzkörpertraining“ wird beim SV „Glück Auf“ Plötz von der qualifizierten Übungsleiterin Nicole Wurm angeboten. Es handelt sich um ein gesundheitlich wertvolles und vielseitiges Trainings- und Bewegungsangebot, bei dem neben der Freude an der sportlichen Aktivität auch der soziale Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine große Bedeutung hat.
Der erste über die neue Serviceplattform zertifizierte Verein in Sachsen-Anhalt zu sein, freut die Sportfreunde aus Plötz sehr. „Dass das geklappt hat, freut mich besonders und macht mich wieder einmal stolz auf unsere Arbeit“, so Vereinsvorsitzender Olaf Hilbig.
Der Verein hat sich insbesondere dem Breitensport verschrieben und ist mit 16 Sektionen und 345 Mitglieder breit aufgestellt. „Bei uns gibt es keine Punktspiele und keinen Leistungsdruck, Spaß und Fitness sind unsere Devise!“, so der Vorsitzende des erst 2001 gegründeten Sportvereins. Das zeigen solche Aktionen wie z.B. die Miniolympiade im Februar 2017 für Kinder und Jugendliche des Vereins und aus Kitas der Region oder der bevorstehende Gesundheitssporttag am 25. März, bei dem alle Angebote des Vereins präsentiert werden. Besonderen Wert legt der Verein auch auf gut ausgebildete Übungsleiter, die er entsprechend fördert.
Alle Informationen zum Qualitätssiegel SPORT PRO GESUNDHEIT erhalten Sie hier.

Minikids im Saalekreis

Logo MinikidsDie Bewegungs-förderung von Kindern (3 bis 6 Jahre) steht im Fokus, indem sie spielerisch an den Sport herangeführt werden. Dabei wird besonderer Wert auf eine breitensportliche Ausbildung gelegt.

Integration durch Sport

Logo IdSZiel des Programms ist die Integration von Menschen mit Migrations-hintergrund durch und in den Sport. Die Arbeitsweise des Programms beruht auf dem Netzwerkprinzip und fokussiert sich auf trägerübergreifende Projekte.

Suchtprävention

Suchtprävention der AWO Halle-Merseburg e.V.»Die Erfahrung sollte ein Leuchtturm sein, der uns den Weg weist, kein Liegeplatz, an dem man festmacht.« Wir bieten seit 2009 Informationen, Aktionen und Veranstaltungen rund um das Thema Sucht und Suchtprävention.

MuT

mutMenschlichkeit und Toleranz im SportDer Sport steht für demokratische Werte wie Fair Play, Offenheit und Toleranz und verfügt über ein großes Potenzial, diese auch zu vermitteln und zu festigen. Aber der organisierte Sport ist auch ein Spiegelbild der Gesellschaft.